Neofuser gerade

Neofuser - UNGEBUNDENE SICHERHEIT

WENIGER SCHMERZEN NACH OPERATIONEN

Neofuser - die ideale Kombination für

  • EpiCath Epiduralkathetersets
  • PlexiPerf Sets für die periphere Regionalanästhesie
  • MultiPerf Wundinfiltrationssets
  • Bewährtes Verfahren, ob als kontinuierliche Plexusanästhesie oder als Wundinfiltrationsanästhesie
  • Verringerter Opiatbededarf und damit weniger Nebenwirkungen und Komplikationen
  • Schnellere Wiederherstellung der Mobilität mit Verkürzung der Intensivpflegedauer und des Aufenthaltes im Krankenhaus
  • Senkung der Behandlungskosten

 

Pumpen mit voreingestellter Flussrate

CodeschlüsselV F 0
Flussraten: 1 - 2 - 4 - 5 - 8 - 10 - 12 ml/h

BeispieleVolumen (min / max)

Flussrate

100 ml (M)
( 60 ml /110 ml )
275 ml (L)
( 165 ml / 310 ml )
450 ml (X)
( 270 ml /480 ml )
5 ml/h M50 L50 X50
8 ml/h M80 L80 X80
10 ml/h M100 L100 X100
12 ml/h M120 L120 X120

VE: 10 Stck.

 

Pumpen mit Bolusfunktion

Codeschlüssel: V F0 LL B
Flussraten: 1 - 2 - 4 - 5 - 8 - 10 - 12 ml/h
Lockout-Zeiten: 15 - 30 - 60 min
Bolusvolumen: 1,0 ml (E) - 2,0 ml (W)

BeispieleVolumen (min / max)

Flussrate / Bolus / Lock-Out

100 ml (M)
( 60 ml /110 ml )
275 ml (L)
( 165 ml / 310 ml )
450 ml (X)
( 270 ml /480 ml )
5 ml/h / 1 ml / 15 min M5015E L5015E X5015E
10 ml/h / 2 ml / 15 min M10015W L10015W X10015W
8 ml/h / 2 ml / 30 min M8030W L8030W X8030W

VE: 10 Stck.

 

Vario Pumpen mit einstellbarer Flussrate

 Volumen (min / max)

Einstellbare Flussrate
(Minimal / Maximal Volumen)

60 ml (S)
(36 ml / 70ml)
100 ml (M)
(60 ml / 110 ml)
180 ml (I)
120 ml / 210 ml)
275 ml (L)
(165 ml / 310 ml)
450 ml (X)
(270 ml / 480 ml)
0 - 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 ml/h VS17 VM17 VI17 VL17 VX17
0 - 2 - 4 - 6 - 8 - 10 - 12 - 14  ml/h VS214 VM214 VI214 VL214 X214

 

Einstellschlüssel abnehmbar.

Verkaufseinheit: 10 Pumpen. Latex- und DEHP-frei. Elastomerballoon aus medical-grade Silicon.


Zu beachten:
Das Füllvolumen errechnet sich aus der Multiplikation von Flussrate in ml/h und gewünschter Laufzeit in Stunden (h). Zum Ergebnis 1 ml Restvolumen hinzurechnen. Bei PCA-Pumpen errechnet sich die maximal mögliche Flussrate aus der Addition von kontinuierlicher Basalrate (ml/h) und dem maximal möglichen Bolusvolumen (60 min : Lock-out-Zeit in min x Bolusvolumen in ml). Die Dosierung der Schmerzmedikation ist so anzupassen, dass keine Patientengefährdung durch die maximal mögliche Flussrate entsteht.

KONTAKT PROMECON GMBH

Admiralitätstraße 60 // 20459 Hamburg

Tel. : +49 40 3690 1690
Fax : +49 40 3690 1699
info@promecon-medical.de